Zen ZUNEN

ZEN ZUNEN_Valais_Suisse ()
Ref. : COA109950

ZEN ZUNEN

29.90TTC

29.90HT

Desired support ( ? )

Any unauthorized use of images (unless proof of purchase) is prohibited.

DESCRIPTION

Zen ZUNEN
Wallis
Schweiz

Familie aller Wahrscheinlichkeit nach aus Martisberg (Raron, Wallis) mit dem damaligen Namen Zen Zunen (aus dem deutschen Oberwalliser Dialekt Zum Zaun, Den Haag).
Im 17. Jahrhundert war Mode im Wallis und anderswo, um alle Akte in lateinischer Sprache zu vollziehen. So wurden die Zen Zunen seit dieser Zeit Sepibus genannt. 1600.

Zu den bedeutenden Persönlichkeiten dieser Familie zählen mehr als vier Gouverneure von St-Maurice und Bouveret, die zwischen 1670 und 1794 tätig waren.
1643 verließ Marc de Sepibus das Wallis, um sich als Offizier in Frankreich zu engagieren.
Er gründete in Burgund eine Familie, die später zur Familie der Grafen von Surigny wurde.
Ein Teil der Walliser Filiale von Sepibus ließ sich in Sierre und Sion nieder.
Leopold de Sepibus spielte eine wichtige politische Rolle im Distrikt Raron, der unter der unabhängigen Republik Wallis als Großvollzieher fungierte. Er war eines der Hauptelemente des Widerstands gegen Napoleon I., der Frankreich annektieren wollte. Durch eine Änderung der Politik wurde er Teil der Deputation, die 1810 nach Napoleon in Paris geschickt wurde. (Annalen Wallis, Historisches Lexikon der Schweiz).



Armoiries :
" Coupé: au 1, d'azur, à une croix alésée très-déliée d'argent, pommetée du même et accostée en chef de deux étoiles (5) d'or; au 2, d'argent, à trois roses de gueules, tigées et feuillées de sinople, posées sur les trois coupeaux d'un tertre d'or. "

Sources:
- Armorial d'Europe par J.B.Rietstap(Gouda, 1884, Berlin, 1934) (Gouda, 1887, Berlin 1937).
- Armorial général J.B. Rietstap illustré par Victor et Henri Rolland (1903-1926). Colorisé par Lionel Sandoz (1993-2002).



SHARE ON SOCIAL NETWORKS



OPINIONS


There is no rating for now. Be the first to rate!

GIVE A NOTE